Dienstag, 12. Januar 2016

die Rosen bleiben auch 2016

Nachdem ich jetzt 3 Wochen Werkstatturlaub gemacht habe, gings wieder los. Natürlich mit Rosen :)





etwas verspätet ... ein wunderschönes neues Jahr

Das neue Jahr ist ja jetzt schon 12 Tage alt, auf Instagram habe ich meine Neujahrswünsche rechtzeitig gepostet, deshalb hier nur noch in klein, mein Neujahrsglücksschwein, dafür um so herzlicher, ganz viel Glück, Freude und Gesundheit fürs neue Jahr :



Donnerstag, 24. Dezember 2015

Frohe Weihnachten

Juhuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu

Donnerstag, 19. November 2015

divas and tough guys

Der erste Markttermin vor Weihnachten ist nur noch 2 Tage entfernt und ich bin an den letzten Vorbereitungen. Wie immer kommen die besten Ideen kurz vor knapp und dann will man natürlich trotzdem alles verwirklichen, egal, ob Zeit ist oder nicht. Vermutlich werde ich am Wochenende mit dicken Augenringen vor meinen Schätzen stehen, aber egal, Hauptsache alles ist fertig !! Damit ich meinen Abdeckstift verstauen kann und alles andere um die Schlafentzugs - und anderen Falten zu verdecken, gehört DIE HIER erst mal mir, nachem mir der Fashionfrosch kurz nach der Fertigstellung gleich entlaufen ist :) 



Den Rest vom Stoff habe ich auch vernäht und ich glaube ich muss mir nochmal Nachschub besorgen, weil 2 der Täschchen auch praktisch schon nicht mehr mir gehören.
Aber so solls ja sein !!
 




Der linke ist der "fette häßliche" , du wolltest ihn doch sehen, Anne :)

Die traben jetzt noch alle zu RUMS.

Einen schönen Tag für euch !

Mittwoch, 11. November 2015

Tortenspitzenrock

Anscheinend sitzen die Pralinen in meinem Untrbewußtsein fest, ich hatte das Bedürfnis unbedingt den Tortenspitzenstoff zu verarbeiten.
Diesmal keine Liese, der Stoff ist nämlich nicht dehnbar. Deshalb musste mein zweitliebster Schnitt herhalten. Es ist ein ganz schlichter schmaler Rock, den ich irgendwann mal aus einer Burda abgemacht habe.
Ich trage diese Röcke gern über der Jeans und damit so wenig wie möglich aufträgt, mache ich ihn mit nem Reißverschluß hinten. Nicht mit Gummizug im Bund.





 Den Bund lasse ich komplett weg. Ich verstürze einfach das Futter mit dem Oberstoff.




Ein Futter muss unbedingt rein. Erstens, damit der Rock nicht an den Beinen klebt beim Gehen und zweitens kann man schön ne Spitze drannähen. Wenn man sitzt schaut sie manchmal ganz leicht vor.





Diesmal ab zum MeMadeMittwoch.

Dienstag, 10. November 2015

Schoggi

Obwohl ich sie eigentlich gar nicht mag, also die echten, mache ich am Brenner immer noch am liebsten Pralinen. Da weiß ich wenigstens aus was sie bestehen ;) . Bei den echten erwische ich immer die mit Nougat und das mag ich überhaupt nicht.
Auf jeden Fall kann man sich bei Pralinen schön austoben.




An Rosenperlen habe ich mich heute auch nochmal versucht. Langsam aber sicher bin ich mit den Ergebnissen zufrieden.


Das Glitzern unter den Röschen sieht man leider nicht auf den Bildern, Dafür um so besser in der Sonne !

Und jetzt noch schnell noch einen Blick zu Creadienstag und HoT.

Freitag, 6. November 2015

keep the fire burning

... sagt immer die wunderbare Carla, bei der ich schon mehrere Kurse belegt habe und die immer wieder tolle Tipps auf Lager hat.
Nachdem ich das letzte halbe Jahr nicht besonders viel zum Brennen gekommen bin, weil mein Arbeitszimmer im Haus einfach aus allen Nähten geplatzt ist mit Nähmaschinen, Stofflager, Perlenbrenner, Sauerstoffkonzentrator, Glaslager, Minisilberschmiedewerkstatt, Büro und Lager für Allerleimistdersonstnirgendsplatzhat, bin ich jetzt endlich mit meiner Perlenwerkstatt umgezogen. Nicht weit, nur in den Garten. Ich hab jetzt ein eigenes "Atelier" (in Wirklichkeit ist es nur ein kleines Gartenhaus, aus dem ich die Gartenmöbel und andere Sachen, die mir Platz genommen haben rausgeworfen habe, aber psssssst !!! ).

Auf jeden Fall burnt mein Fire jetzt wieder ! Juhuuuuuuuuuuuu !!!! Und deshalb darf das heute zum Freutag, weil ich mich tierisch freue, dass ich mich jetzt endlich verschanzen kann und vor mich hinbrennen, bis das rauskommt, was ich will. Das Telefon höre ich nicht und die Türklingel auch nicht :). Ich kann nach Herzenslust werkeln !



Bärbel, dein lila Milkapopglitzergeweih hat einen neuen Platz über der Türe bekommen :)

Die letzten Tage hatte ich dann auch nicht viel Zeit zum Nähen. Ich musste ja mein neues Reich einweihen.
Zuerst sahs so aus :



Alles schön ordentlich. Ging ja nicht anders nach dem Umzug.

Und jetzt, nach ein paar Tagen wilden Brennens :





Genau, kreatives Chaos. Und ja, mein Abzug hat ein bisschen gelitten. Nicht beim Umzug, da war eine Schraube nicht ganz fest und der Schnorchel ist abgesackt, bei den hohen Brennertemperaturen schmilzt das ruck zuck. Aber jetzt ist alles fest angezogen. (Und ein Feuerlöscher steht auch in der Ecke :)  )

Der Temperofen hat auch ein Plätzchen gefunden und die Schweine können sich in Ruhe entspannen.


Glasnachschub gibts genug !



Also dann : keep the fire burning !

Dienstag, 3. November 2015

Back to Black

Als wir noch keine Katze hatten, habe ich sehr oft zu meinen bunten Röcken ein schwarzes Oberteil getragen. Hat immer gut gepasst, als Ausgleich zu den wilden Farbkombis in den Rockstoffen. Das habe ich mir fast abgewöhnt, mit ner weiß-grauen Katze kann man gar nicht so viel staubsaugen und Katzenhaare wegrollern, wie sie verliert. 



Manchmal denke ich, sie müsste irgendwann nackt sein, aber nein, im Gegenteil, seit es draussen so kalt ist verliert sie zwar mehr Haare, aber fühlt sich trotzdem immer puscheliger an. Keine Ahnung wie sie das macht. Ich freu mich schon drauf, wenn sie das Sommerfell bekommt. Vermutlich kann man dann aus ihren verlorenen Haaren ne ganz neue Katze stricken :).



Ich habe mich trotzdem an ein schwarzes Kleid getraut. Natürlich ne Liese. Den Stoff habe ich mal geschenkt bekommen, als ich auf der Alb nen Stoffgroßeinkauf gemacht habe. Er gefällt mir extrem gut, mit den Samtblümchen, wenn man sich doch mal schick machen will, ABER er ist halt schwarz. Also wenn irgendwo auf den Bildern kleine feine Härchen zu sehen sind - man möge es mir nachsehen, die hat mir Lucy draufgeworfen !!




Mittwoch, 28. Oktober 2015

Tüll

Heute möchte ich mich in den MeMadeMittwoch stürzen.

Ich wollte mir zu einer Hochzeit ein schönes Kleid kaufen, aber nachdem ich ca. 1000 Läden abgeklappert und ich mir in nichts gefallen hatte beschloß ich, mich doch auf den Tüllrock zu stürzen, den ich mir schon immer mal nähen wollte. Und das alles ohne Overlock. Aber es hat erstaunlich gut funktioniert.

 

Den Schnitt habe ich versucht von einem NoaNoa Rock abzuschauen, den ich schon ewig zu Hause habe. Der war mir aber zu lang und ich wollte ein schrilleres Grün. Ja, GRÜN, nicht Pink, was ja sonst immer meine erste Wahl ist. Ich kann hin und wieder auch dezent :).
Eigentlich sind es nur Streifen, die ich dann auf die richtige Breite gefasst habe.




Den Tüll habe ich lange gesucht und am Ende bin ich bei der Tulle Factory in Bad Segeberg gelandet. Nicht persönlich, es sind leider 700 km von hier aus dem Süden in den hohen Norden. Man kann dort kleine FarbundFühlproben von den verschiedenen Tüllqualitäten bestellen und so konnte ich mir den schönen weichen Tüll, den ich haben wollte aussuchen. Der Rock hat 3 Lagen. Die oberste ist aus Dora, green, er ist weich, hat aber doch ein bisschen Stand. Er sollte ja ein bisschen abstehen. Der erste Unterrock ist aus Cottex espresso. Und als unterste Schicht habe ich einen grünen Baumwollsatin genommen, damit alles blickdicht wird. Den untersten Unterrock habe ich einfach frei-Hand wie einen meiner engen Röcke zugeschnitten, da ich oben überall einen Gummi reingenäht habe, kams da nicht so auf jeden cm an. 


Die beiden Tüllröcke sind mit einer Gummispitze oben zusammengefasst. Der Unter-Unterrock hat ein extra Gummi, das habe ich nur an ein paar Stellen an die Oberröcke genäht. 



   Am Saum gabs dann noch nen Spitzenabschluß und 

ein Selfie mußte noch sein :)



Auf dem ersten Bild ist übrigens meine absolute Lieblingstasche. Der Blumentopf von Pylones. Man sieht es nicht genau, aber oben drauf ist eine Blume, die kann man sogar austauschen, je nachdem welche Farbe man gerne möchte. Und wenn man den Deckel aufklappt ist innen ein kleiner Schminkspiegel eingebaut. Total cool. Sie ist zugegebenermaßen nicht besonders praktisch, aber WUNDERSCHÖN !

Die Hochzeit war eigentlich schon letzten Sommer, aber heute morgen sind mir die Bilder beim Sichten des wild vollgestopften Bilderordners in die Hände gefallen. Und weil heute Mittwoch ist schicke ich den Post auch noch zu Frollein Pfau. Ich hab mich nämlich echt gefreut, dass ich die Bilder wiedergefunden habe, vor allem von meiner Blumentopftasche. Die mag ich wirklich .... hatte ich das etwa schon erwähnt ? ;) ähm, ja ....

Dienstag, 27. Oktober 2015

Kitschalarm

Ich war wieder bei der lieben Traude zum Silberschmieden und habe endlich meinem Charm-Hirsch eine neue Heimat verpasst. Den hatte ich schon lange, aber ich trage nicht so oft mein Bettelarmband, obwohl es mir echt gut gefällt. Ich hab noch ein total süsses Schaf zum Dranhängen und natürlich geperlte Blümchen. Aber wenn ich so am Werkeln bin, stöhrt es mich einfach. Egal, ich habe mir schon lange überlegt, wie ich dem Hirsch trotzdem in einen angemessenen Rahmen stecken kann und jetzt habe ich ihn endlich zum Anhänger umfunktioniert. Ist natürlich wieder ein bisschen kitschig geworden. Als er fertig war, war die Kette einfach noch zu unbunt und ich habe meinen Brenner bemüht und ein paar Pilze geperlt. Fliegenpilz im Herbst muss sein !! Bei der Gelegenheit ist auch noch ein Minischwein entstanden. Ich glaube da muss ich noch mehr davon machen. So ein Glücksschwein kann man ja immer gebrauchen.
Ich bin total stolz, den Blümchenrahmen habe ich GANZ ALLEINE auf die Platte gelötet und KEINS ist verschmort oder verkokelt oder sonstwie zerstört worden. UND : ER HÄLT !!! Er sieht tatsächlich so aus, als hätte ihn jemand gemacht, der es wirklich kann, lach !

Fotografierwetter haben wir heuteauch noch !








Auf die Idee mit dem Rahmen hat mich ursprünglich dieser Pin auf Pinterest gebracht. Aber ich hab einfach keine so schönen Minitiere gefunden und die von Schleich waren mir dann doch etwas zu groß. Mehr als 2 Kilo sollte ein Kettenanhänger ja dann doch nicht wiegen, lach.

... und jetzt zu Creadienstag, zu HoT, zu den Dienstagsdingen und jaaaaaaaaaa ich habs geschafft, es ist noch Oktober ! zur Pinspiration Linkparty bei Ulli.


Donnerstag, 22. Oktober 2015

Etui

Seit einer Woche will ich schon das Visitenkartenetui von Christina machen. Heute habe ich es endlich geschafft. So richtig viel Arbeit war es nicht. Man braucht nur einen SnapPap Rest und wenn man will noch irgendwas zum Verzieren. Bei mir musste mal wieder eine Häkelblume ran. Zum Glück häkelt meine Mutter ganz lieb immer wieder welche für mich. 

Passt das auch zu RUMS ? Ich glaube schon. Es ist NUR FÜR MICH und ich bin ein Weib :).






Dienstag, 20. Oktober 2015

Clip

Ich wollte schon immer eine Cliptasche nähen, aber der Taschenbügel lag erst mal ein Jahr bei mir rum, bis ich mich drangetraut habe. Dann habe ich mal genauer gesucht und tolle Videoanleitungen gefunden. Die habe ich mir gefühlte 20 mal angeschaut und es ist wirklich ne Cliptasche draus geworden. Das Leder für die Tasche lag auch schon ein Jahr bei mir rum. Aber jetzt ist es ja endlich ne Tasche geworden. Ich habe zuerst den kleinen Geldbeutel genäht, zum Testen. Dann bin ich mutig geworden und habe es - juhuuuuuuuuuuu - auch in groß geschafft, dass die Tasche nicht auseinander fällt.

Mal wieder pink und natürlich Rosen. Den Futterrest der Tasche hatte ich noch vom Rock übrig. 




 Wenn man ganz genau hinschaut sieht man leider ein paar minikleine Druckstellen am Taschenbügel, vom Andrücken. Ich habe leider keine Spezialzange, aber wenn man ein bisschen geduldiger ist als ich und das Andrücken ein bisschen langsamer macht, dann kann man es auch ohne Druckstellen schaffen.

Und jetzt noch schnell zum Creadienstag, und zur Taschensammlung dafür hatte ich heute noch gar nicht viel Zeit.

Samstag, 17. Oktober 2015

Lavendelschafkurs

Gestern abend in der Kunstwerkstatt. Ein Treffen der Nähfeen, mit Special Guest aus Reutlingen. Wir haben uns aufs Lavendelöldrucken und aufs Taschennähen gestürzt. Es war ziemlich lustig und da wir auch viel gelacht und ein bisschen Pause gemacht haben, hatten wir fast keine Zeit zu knipsen. Also habe ich leider kein Gruppenbild mit den Endprodukten. Da müsst ihr halt das Beispiel von mir nochmal anschauen. Aber ich kann euch versichern, die Taschen der Kusrteilnehmermädels sind noch viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel schöner geworden als mein Original. Und es waren nicht nur Schafstaschen, auch Krönchen und Tortentaschen waren dabei.

Vielen Dank ihr Süssen !!! Es war toll und hat viel Spass gemacht mit euch zu werkeln !!
SCHMATZ!


ich hatte da mal was vorbereitet :)




Die Ruhe vor dem Sturm:









 
 bei





der







Arbeit






und am Kichern waren wir auch !


Donnerstag, 15. Oktober 2015

Express yourself

Endlich bin ich dazugekommen, den allercoolsten Stoff zu vernähen, den ich auf dem Stoffmarkt vor 2 Wochen gekauft habe. An dem konnte ich einfach nicht vorbeigehen. Eigentlich habe ich mir erst mal eine Ecke davon vorgeknöpft. Der Stoff besteht aus Portraits von ziemlich exzentrischen Diven. Es ist ein Kosmetiktäschchen geworden, das bot sich irgendwie an ;), oder ?









Und jetzt schaue ich noch schnell, was es sonst noch alles am RUMS-Tag zu sehen gab !

Dienstag, 13. Oktober 2015

Rosen trotz Herbst


Vorletztes Wochenende war Stoffmarkt in Mannheim. Es gab wirklich tolle Herbst - und Winterstoffe zu kaufen, aber ratet mal auf was ich mich natürlich mal wieder gestürzt habe ? :) ROSEN. Wie immer. Daran komme ich echt nicht vorbei, an den wunderschönen Rosenstoffen. Und natürlich wurde es mal wieder ne Frau Liese. Die passt einfach perfekt. Ich habe wirklich auch schon ein paar andere Oberteil - Schnitte getestet, aber irgendwie ist der Lieseschnitt genau der richtige. Für mich und für mein Model Elisabeth (die Schneiderpuppe). Obwohl sie eindeutig modelligere Maße hat als ich finde ich passen wir beide ganz gut rein. Durch die Rosen trägt halt nix auf, nicht mal die gefühlten 10 Liter Erdbeereis vom Wochenende, hahaha.

Und so sieht die Rosenliese aus:





Ich musste den Hintergrund ein bisschen vernebeln, weils bei mir im Haus leider nicht überall so schön aufgeräumt und stylisch aussieht wie auf den vielen wunderschönen Bildern von anderen Bloggerinnen. Und im Moment, vor den Advents - und Weihnachtsausstellungen sowieso nicht !
 Das Foto mit Elisabeth gefällt mir viel besser, da hat sich nämlich hinten was ins Bild geschlichen. Hey Lucy !!! Wieder mal auf der Pirsch :) ?! (Sie hat an diesem Tag zum Glück KEINE Amsel, KEINEN Spatz und auch KEINE angekaute Maus mitgebracht. Mist, wir hätten nicht so viel Fangen und Jagen spielen sollen, als sie klein war, sie ist echt eine hervorragende Jägerin !)




Den Saum habe ich diesmal mit einer hellblauen Spitze verschönert. Normalerweise mache ich einfach nen Rollsaum mit der Overlock dran. Aber der hat bei diesem Stoff irgendwie komisch ausgesehen.
Die Ärmel sind 3/4 lang, dann muss ich sie nicht nach hinten schieben, damit sie nicht stören, beim Nähen und Perlen und sonstigem Vormichhinwerkeln.

Und wie jeden Dienstag der Link zu Creadienstag, HoT


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...